... zur Startseite
Navigation
Rotes-KreuzRotes-Kreuz

20 Jahre Feuerwehr-Fotografie rund um Knittelfeld: Privatstiftung machte spektakuläre Impressionen möglich

Feuerwehr Fotografie

„Die Förderung von Kultur ist uns ein Anliegen, besonders dann, wenn der Anstoss aus einer ehrenamtlichen Organisation kommt“, so die beiden Stiftungsräte Fritz Kauf-mann und Herbert Aigelsperger, die sich eines besonderen Projektes angenommen haben: Mit einem namhaften Betrag wurde die von der Knittelfelder „Feuerwehr-Legende“ Rudolf Funk gestaltete Ausstellung „20 Jahre Feuerwehr-Fotografie“ möglich gemacht. Das Knittelfelder Rathaus, Schauplatz der rund 40 Exponate umfassenden Präsentation, war auch der Ort der offiziellen Übergabe der Förderung an den 78jährigen Rudolf Funk, den sein Hobby jung gehalten hat.

 

Professionell hat er bisher immer wieder die Kamera geführt, wenn es galt, spektakuläre Ereignisse bei Feuerwehreinsätzen im gesamten Bezirk festzuhalten. In einer Serie von 40 ausgesuchten großformatigen Farbbildern versucht Funk unter anderem dem komplexen Anforderungspotential des Feuerwehrdienstes eine greifbare Identität zu verleihen, die allzu oft als selbstverständlich an- und wahrgenommen wird.


„Mit der finanziellen Förderung durch die Sparkassen-Privatstiftung wollen wir auch dieses Lebenswerk würdigen“, stellte Stiftungsrat Herbert Aigelsperger fest. Der Spiel-berger Rudolf Funk, im Range eines Ehren-Abschnittsbrandinspektors, ist seit 40 Jahren „Feuerwehrler“, darunter sieben Jahre als Kommandant der Knittelfelder ÖBB-Betriebs-feuerwehr. Seit 1987 ist er Repräsentant der Öffentlichkeitsarbeit des Florianiwesens und immer wieder mit seiner Kamera an Orten des brenzligen Geschehens zu finden, um oft erschütternde Eindrücke von Schicksalen, aber auch einzigartiger Einsatzbereitschaft seiner Feuerwehrkollegen festzuhalten.

Sparkasse der Stadt Knittelfeld Privatstiftung

Dorfplatz 2

A-8720 Apfelberg

 

Email: are-office-xya34[at]ddks-sparkasse-knittelfeld-privatstiftung.at

Logo-Privatstiftung-Knittelfeld