Website-Box CMS Login
... zur Startseite
Navigation
Rotes-KreuzRotes-Kreuz

Knittelfelder Tennisjugend unterstützt: Sparkassen-Privatstiftung greift ESV-Tennis-Nachwuchs kräftig unter die Arme

ESV Tennis

Ihrem Anliegen, der Jugend des Aichfeldes finanziell unter die Arme zu greifen, ist die Spar-kassen-Privatstiftung Knittelfeld erneut nachgekommen. Den tennisbegeisterten Mädchen und Buben des Knittelfelder Eisenbahnersportvereines wurde ein Förderungsbetrag von 2.000 Euro überreicht. Trainingsmöglichkeiten und Turnierteilnahmen sollen damit finanziert werden.

 

„Für uns ist das eine große Hilfe“, freute sich ESV-Chef Gerd Grandl, dessen Ansuchen um Unterstützung bei den Stiftungsräten auf offene Ohren gestossen war. „Wir bleiben unserer Aufgabe, die Jugend auf möglichst breiter Grundlage in ihren Betätigungen zu fördern, treu“, so die beiden Stiftungsvertreter Herbert Aigelsperger und Fritz Kaufmann, die den Förderungsbetrag persönlich überbrachten, um sich gleichzeitig vor Ort ein Bild über die Nachwuchsarbeit des Knittelfelder ESV zu machen. Diese zähle zu den Schwerpunktes des rund 150 Mitglieder starken Vereines, so Gerd Grandl: „Uns liegt dabei die Jugendarbeit sehr am Herzen, was wir mit unserem Jugendleiter Walter Freigaßner unter Beweis stellen können, der laufend Jugendturniere in den verschiedensten Kategorien auf unserer Anlage organi-siert!“


Dass diese Jugendarbeit Früchte trägt, stellen etwa Robert Steinegger und Michael Grandl unter Beweis, die Stadt- und Bezirksmeister in Knittelfeld in der allgemeinen Klasse im Herren Einzel in den letzten Jahren geworden sind. Diese beiden Tennisspieler sind auch zwei der insgesamt fünf staatlich geprüften Tennislehrwarte.


Einen weitereren Schwerpunkt hat der Knittelfelder ESV auf Kooperationen mit Schulen gesetzt. Hier wird aktiv auf Kinder und deren Eltern zugegangen und bei eigenen Veranstaltungen versucht, das Interesse für sportliche Betätigung und dabei vor allem für Tennis zu wecken.


„Der Aufwand für Bälle, Ausrüstung, Trainingsutensilien oder Trainerstunden ist dabei beträchtlich und kann vielfach nicht zur Gänze von den Eltern oder unserem Verein getragen werden“, so Grandl, der mit seinen Funktionären der Sparkassen-Privatstiftung herzlich für die Unterstützung dankte: „Nur so können wir die Förderung der sportlichen Ausbildung unserer Knittelfelder Jugend weiter vorantreiben!“

Sparkasse der Stadt Knittelfeld Privatstiftung

Dorfplatz 2

A-8720 Apfelberg

 

Email: are-office-xya34[at]ddks-sparkasse-knittelfeld-privatstiftung.at

Logo-Privatstiftung-Knittelfeld